svmheader1

SV Memmelsdorf Aktuell

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt alle verwendeten Tags.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.

U17: FC Eintracht Bamberg - SV Memmelsdorf [2:1]

von
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Drucken
FC Eintracht Bamberg - SV Memmelsdorf  2:1
 

Landesliga B-Junioren                                   Sonntag, 04.10.2015, 10:30 Uhr
 

Den Sieg verschenkt – SVM U 17 führt im Derby und lässt die drei Punkte nach individuellen Fehlern in Bamberg

Es war ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften, dass die Fußballherzen was die Qualität betrifft – nicht hat höher schlagen lassen. Klar war von Anfang an, wer das Derby verliert hängt erst mal in der Abstiegszone der Tabelle fest. Bamberg hatte vor dem Spiel drei und der SVM vier Punkte. Dementsprechend motiviert gingen die Memmelsdorfer Jungs auch ans Werk, die vom Co Trainer Neuber und vom B2 Trainer Walter eingestimmt wurden.

Richtig engagiert ackerten die Spitzen Matassa, Cebicioglu und Fischer während die Mitte von Ramic, Dietsch und Eisgrub gut gehalten wurde. Eine glatte Fehlentscheidung des Schiedsrichters durfte man aus Sicht der Memmelsdorfer beklagen, wurde Matassa nach Pass von Ramic im Strafraum ganz klar per Bodycheck von den Füßen gerammt und am Abschluss gehindert, was eigentlich einen klaren Elfer und eine entsprechende Disziplinarstrafe für den Bamberger zur Folge hätte haben müssen. Es blieb aber zum Entsetzen der SVM Anhänger still. Gut in dieser Phase des Spiels war, dass sich die in Rot und Weiß spielenden SVM Spieler davon nicht beeindrucken ließen und forsch weiter um jeden Ball kämpften. Allerdings war auch wie in den vorausgegangenen Spielen klar zu erkennen, dass die Ballberuhigung oder das Spielgerät in den eigenen Reihen einfach nur zu halten, noch nicht umgesetzt werden kann. Daher war es umso erfreulicher, dass die erste schnelle Umschaltaktion von Fischer zu Cebicioglu und dessen guter Pass auf Matassa von diesem dann auch zur verdienten 1:0 Führung genutzt werden konnte. Die Bamberger waren nun doch etwas angezählt – hatten diese doch auch verletzungsbedingte Ausfälle – und die Memmelsdorfer spielten weiter mit mehr Druck auf dem Platz. Es war wieder der mittlerweile immer besser werdende Cebicioglu, der durch ein sehr gutes Zuspiel Fischer in Szene setze, der von zwei Spielern verfolgt noch gut abschließen konnte, doch der sehr gute Torwart Schirm der Bamberger – der auch in der Bayernauswahl U17 spielt – konnte den Schuss gut parieren, so dass es beim 1:0 blieb (18 Min.). Die Memmelsdorfer hatten weiter mehr vom Spiel – einzig die Standards der Bamberger ob Freistoß und Ecken waren immer gefährlich – konnten aber trotz sehr hohen Laufaufwandes keine zwingenden Möglichkeiten mehr erspielen. Erst ein individueller Fehler in der Abwehr des SVM (36 Min.) führte zu einem sehr guten Weitschuss von Dümig, den Neuber im Kasten gerade noch an die Latte lenken konnte. So ging es mit der verdienten Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild………allerdings ließen nun langsam die Kräfte bei den Spitzen nach. Die Bamberger wechselten und stellten nun auf Dreierkette um und der Erfolg zeigte sich gleich danach. Ein Abwehrspieler des SVM vertändelte den Ball und prompt wurde Straub bedient, der in die Mitte ca. 22 Meter vorm Tor parallel zum 16 er marschierte und per sehenswerten Weitschuss Neuber bezwang. Das 1:1 war nun die Wachaktion bei den Bambergern, die nun über den Kampf und Einsatz das Derby bespielten. Die nachfolgenden drei Gelben Karten und die Zeitstrafe für Renner waren dafür ein Beleg. Die Memmelsdorfer wechselten den völlig verausgabten Matassa aus aber gewannen keine weitere Sicherheit. So musste wieder eine individuelle Fehlleistung eines Verteidigers für die Entscheidung sorgen. Der Ballverlust wurde von den Bambergern zu einem Sprint auf die Grundlinie genutzt und die scharfe Hereingabe konnte Khazanov dann aus Kurzdistanz zum 2:1 verwerten (73 Min.). Nun sanken die Köpfe der SVM Spieler und man ließ noch zwei Chancen zu, die Neuber im Kasten durch Glanzparaden aber klären konnte.

 

Fazit:

Vor dem Spiel waren die Bamberger klarer Favorit, im Spiel – gerade was die ersten 50 Minuten angeht – war Memmelsdorf klar besser. Allerdings muss man eben auch die Chancen nutzen. Nur mit dem Schiedsrichter zu hadern, bringt nichts. Natürlich wäre zumindest ein Punkt verdient gewesen, aber im Fußball zählen Tore. Es bleibt dabei, wer in der Landesliga spielen möchte, darf keine einfachen Fehler machen und den Gegnern die Chancen schenken. Wenn es dem Team um Daniel Kaul gelingt, die Fehler abzustellen, werden auch die Punkte noch eingefahren werden.

 

SVM: Neuber, Langhammer, Dietsch, Bayreuther, Schneider, Fischer, Matassa (Zwosta 57 Min.), Geuß, Cebecioglu, Eisgrub, Ramic (Burunkayo 77 Min.), Müller (ETW)

 

 

 

 

 

 
Markiert in: U17 Junioren
in U17 Junioren Aufrufe: 5319

Gesamtspielplan

BFV

Grafik BFV.TV-Sendung Bayernliga Pur (2)

Tabelle 1. Mannschaft

Lade anpfiff-Widget...
 

Spiele & Ergebnisse

Landesliga
 
comp 1024 768Winterpause

U19 Bezirksoberliga

Bezirksoberliga
 
comp 1024 768Winterpause
 

SVM auf Facebook

Besucherzähler

147940